Veranstaltungsort
Haus der Technik, Essen
Termin
20.05.2019 - 22.05.2019
Inhalte

Outsourcing und Globalisierung erfordern vollständige und richtige Tolerierung der Werkstücke. ± Toleranzen sind dann nur noch für Größenmaße (Durchmesser und Breiten) zulässig. Für Nicht-Größenmaße (Mittenabstände, Stufen, Konturen) sind Positionstoleranzen mit der Maximum-Material-Bedingung oder Profiltoleranzen anzuwenden. Allgemeintoleranzen nach ISO 2768 und nach ISO 8062-4 sind nicht mehr Stand der Technik. Siehe ISO 14405-2. Wenn Zeichnungen in USA als auch in ISO-Ländern angewendet werden sollen, sollten sie sowohl den ISO-Normen als auch der amerikanischen Norm ASME Y14.5 genügen. Eine dazu passende Tolerierungsmethode wird in dem Seminar gezeigt. Die Unterschiede zwischen beiden Tolerierungssystemen werden beschrieben. 

Preis
1.790,00 €
Preisinfo

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Haus der Technik e.V.
Hollestr. 1
45127 Essen
Deutschland
u.jasper@hdt.de
http://www.hdt.de
+49 201 1803-239
+49 201 1803-263
Fachbereich Management • Arbeitsschutz • Krananlagen • Inhouse-Schulungen
Frau Ute Jasper
u.jasper@hdt.de
+49 (0) 201 1803-239
+49 (0) 201 1803-263