Veranstaltungsort
Ermatingen (CH)
Termin
10.03.2019 - 15.03.2019
Inhalte
Weiter Informationen unter:





www.dgm.de/1506











Die Fortbildung wendet sich an Techniker und Ingenieure, die ihren untersuchungsmethodischen Kenntnisstand im Hinblick auf Qualitätssicherung und Schadensanalyse erweitern wollen. Die Schadensanalyse-Fortbildung legt weiterhin den Schwerpunkt auf die Systematik der Schadensanalyse und auf die Erläuterung der werkstoffkundlichen Zusammenhänge. Zusätzlich wird dem häufig geäußerten Wunsch entsprochen, das Gelernte in praktischen Übungen am Beispiel von realen Schadensfällen anzuwenden.



Die Gruppenarbeit dient zugleich der Netzwerkbildung unter den Fachkolleginnen und -kollegen, einer neben der Aneignung des schadensanalytischen Spezialwissens unabdingbaren Voraussetzung für eine erfolgreiche Aufklärung von Schadensfällen.



Sie haben Fragen zur Veranstaltung? Gerne beantworten wir diese auch persönlich.

Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.



Tel.: +49 (0)69-75306 757

Fax: +49 (0)69-75306 733

E-Mail: fortbildung@dgm.de
Preis
3590 €
Preisinfo
DGM-Mitglied: 3390 €


Persönliches DGM-Mitglied | Mitarbeiter/-in eines DGM-Mitgliedsunternehmens /-institutes.





DGM-Nachwuchsmitglied (<30 Jahre): 2375 €


Persönliches DGM-Mitglied




Regulär: 3590 €





Regulär Nachwuchsteilnehmer (<30 Jahre): 2820 €









Nachwuchsplätze werden nur vergeben, wenn die Veranstaltung nicht voll ausgelastet ist. Spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten die angemeldeten Nachwuchsteilnehmer eine Mitteilung, ob die Teilnahme möglich ist. Bei großer Nachfrage wird bei der Platzvergabe das DGM-Nachwuchsmitglied bevorzugt.


Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. | INVENTUM GmbH
Marie-Curie-Straße, 11-17
53757 Sankt Augustin
Deutschland
fortbildung@dgm.de
http://www.dgm.de
+49 69 75306-750
Ansprechpartner
Herr Team Fortbildungen
fortbildung@dgm.de
+49-(0)69-75306 757
+49-(0)69-75306 733